Improvisationsmusik zum Weiterlesen

Literatur über Improvisationsmusik?  - Es scheint schwierig zu sein, solche zu bekommen - oder erstmal zu entdecken.

Ob Online-Infos , Zeitschriften, Bücher oder Bildbände, alle diese Kategorien sind fern jeder Vollständigkeit, dienen aber – wie so oft auf diesen Seiten – hoffentlich als Anregung und als erster Einstieg. Viel Spass beim Schmökern.

Online-Magazine und ähnliche Infoquellen im Internet

Zeitschriften (sortiert nach Ländern)

Unter den vielen europäischen Musik-Zeitschriften gibt es nur wenige reinrassige Magazine zur Improvistionsmusik. In unserer Liste finden Sie Zeitschriften, die speziell oder immer wieder auch Informationen zur improvisierten Musik veröffentlichen.

Deutschsprachige Zeitschriften

Jazz Podium
70197 Stuttgart
E-Mail: redaktion@jazzpodium.de

monatlich monthly

Jazzthetik
48153 Münster
jazz@jazzthetik.de

monatlich monthly
covers modern and avantgarde jazz

Jazz Thing
Verlag Axel Stinshoff, 50937 Koeln
redaktion@jazzthing.de,
zweimonatlich bi-monthly
covers mostly modern and contemporary jazz

Jazz Zeitung
ConBrio Verlagsgesellschaft mbH, 93053 Regensburg
E-Mail: kolb@jazzzeitung.de
monatlich monthly

Neue Zeitschrift für Musik
Schott Music GmbH & Co. KG, 55026 Mainz
E-Mail: zeitschriften.leserservice@schott-music.com,
zweimonatlich bimonthly
Schwerpunkt:Trends in der Gegenwartsmusik

Jazzzeit
Zeitschrift für Musik und Lebenskunst (1999-2009)
c/o wfr Neue Medien, A-1020 Wien, Austria
jazzzeit@jazzzeit.at
monatlich monthly
covers all styles of jazz

Zeitschriften aus USA

Cadence Magazine since 1976
The Independent Journal of Creative Improvised Music
Online Magazin
P.O. Box 13071  Portland, OR 97213
cadence@cadencebuilding.com
ursprünglich monatlich, seit 2012 vierteljährlich quarterly

covers mostly modern and avantgarde jazz

Jazz Improv
PA 19027
jazz@jazzimprov.com
vierteljährlich quarterly
each edition contains a companion CD of preview new and essential/reissued recordings

Signal to Noise
Winooski VT 05404
editor@signaltonoisemagazine.org
vierteljährlich quarterly magazine on
covers improvised and experimental music
Facebook-Seite

Zeitschriften aus Kanada

Critical Studies in Improvisation / Études critiques en improvisation
c/o C/O Dr. Ellen Waterman, School of Fine Art and Music, University of Guelph, Guelph, Ontario
csi-eci@uoguelph.ca

halbjährlich bi-annual scholarly journal
available online

Zeitschriften aus England

>Avant Magazine
Chelmsford, Essex
e-mail: TTaylor228@aol.com
vierteljährlich quarterly
covers avantgarde music and contemporary jazz
http://www.avantmag.com

Resonance
c/o London Musicians' Collective, London
E-Mail: lmc@lmcltd.demon.co.uk
ca. zweimal jährlich irregular magazine published twice a year
covers avantgarde jazz and experimental music

The Wire
23 Jack's Place, 6 Corbet Place, London
E-Mail: info@thewire.co.uk
monatlich monthly
covers avantgarde jazz/rock/pop and experimental music

Zeitschriften aus Frankreich

ImproJazz
c/o Philippe Renaud, 41000 Blois
improjazz@wanadoo.fr
monatlich monthly
covers mostly avantgarde jazz and experimental music

Zeitschriften aus Italien

P.A.N. (Performing Arts Network)
Gambattista Toponi, Co-ordinator
48100 Ravenna
E-Mail:ejn@ejn.it
Internet:www.ejn.it
vierteljährlich quarterly magazine
covering mostly modern and contemporary jazz

Zeitschriften aus Norwegen

Jazznytt
Jazznytt Magazine 0103 Oslo
e-mail: jazznytt@jazzforum.no
vierteljährlich quarterly jazz magazine in Norwegian,
covers all styles of jazz
Internetauftritt ist Teil der Norwegian jazz federation

Zeitschriften aus Schweden

OJ / OrkesterJournalen / Om Jazz
Nybrokajen 11, 111 48 Stockholm
Tel. 08/407 17 45, fax 08/407 17 49

Zeitschriften aus der Schweiz

Viva la Musica
Association pour l'Encouragement de la Musique Improvisée(AEMI), Genève
textuel@worldcom.ch, Internet
monatlich monthly journal
französisch in French
covers mostly contemporary improvised music
Seit 2006 auch online

Bücher über Improvisationsmusik

Was könnte denn Improvisation sein? Wenn Sie auch theoretisch mehr in dieses Thema eintauchen wollen, können Sie in unserer Bücherliste stöbern. Diese Zusammenstellung ist nicht vollständig, gern nehmen wir auch Ihre Empfehlung mit auf. Am Ende der Liste stellen wir Ihnen Bücher vor, in denen Künstler selbst über Ihre Musik und über frei improvisierte Musik schreiben.

Meinrad Buholzer, Abi S. Rosenthal, Val Wilmer: Auf der Suche nach Cecil Taylor
Wolke Verlag, Hofheim 1990
ISBN 978-392-399-738-1

Bernt Noglik: Klangspuren. Wege improvisierter Musik
Verlag Neue Musik, Berlin 1990
ISBN 3-7333-0060-2
Dr. Bert Noglik, geboren 1948, Leipzig, studierte Kulturwissenschaft, Musikjournalist, künstlerischer Leiter der Leipziger Jazztage

Felix Klopotek: how they do it. Free Jazz, Improvisation und Niemandsmusik
Ventil Verlag, Mainz 2002, 2. Auflage 2004
ISBN 3-930559-75-7
Felix Klopotek, * 1974, lebt und arbeitet in Köln. Seit 1995 schreibt er u. a. für Spex, testcard, Jazzthetik, Jungle World und den WDR. Er produziert Tonträger für das Label Grob und kuratiert die musikalische Veranstaltungsreihe "Jack Pohl stellt vor …".

Brian Marley und Mark Wastell (Hrsg.): Blocks of Consciousness and the Unbroken Continuum
Sound 323, London 2005
ISBN 978-0-9551541-0-2
mit CD
www.sound323.com

Ashley Kahn: Kind of Blue. Die Entstehung eines Meisterwerks
Rogner&Bernhard GmbH&Co. Verlags KG, Hamburg 2002
ISBN 3-8077-0176-1
mit CD; Original 2000 Kind of Blue

Hugh Davies: Sounds Heard
Soundworld Publishers, Chelmsford UK 2002
ISBN 1-902440-05-6
mit CD

Wiener Musik Galerie, Ingrid Karl (Hrsg.): Jazz op.3 Die heimliche Liebe des Jazz zur europäischen Moderne
Löcker Verlag, Wien 1986
ISBN 3-85409-089-6
anläßlich Festivals Jazz op.3 in Wien 1986

Steven Isoardi (Hrsg.): Horace Tapscott: Songs of the Unsung
Duke University Press, Durham&London 2001
ISBN 0-8223-2531-4

John Litweiler: Das Prinzip Freiheit. Jazz nach 1958
Oreos Verlag GmbH, Schaftlach 1988
ISBN 3-923657-22-6

Frank Hilberg und Harry Vogt. WDR Köln (Hrsg.)
Musik der Zeit. 1951-2001. 50 Jahre Neue Musik im WDR
Wolke Verlag, Hofheim 2002
ISBN 3-923997-98-1
mit zwei CDs

Edwin Prévost: No Sound Is Innocent: AMM and the pactice of self-invention.
Copula, Essex UK 1995
ISBN 0-9525492-0-4

Patrik Landolt und Ruedi Wyss (Hrsg.): Die lachenden Aussenseiter. Musikerinnen und Musiker zwischen Jazz, Rock und neuer Musik. Die 80er und 90er Jahre.
Rotpunktverlag, Zürich 1993
ISBN 3-85869-156-9

Graham Lock: Forces in Motion. The Music and Thoughts of Anthony Braxton
Da  apo Press, Inc., Nex York 1988
ISBN 0-306-80342-9

Rolf W. Stoll (Hrsg.):  Luigi Russolo: Die Kunst der Geräusche
edition neue zeitschrift für musik.
Schott Musik International, Mainz 2000
ISBN 3-7957-0435-9
mit CD; aus dem Italienischen: Lárate deu rumori

Sabine Sanio und Christian Scheib für den Österreichischen Rundfunk Landesstudio Steiermark (Hrsg.): das rauschen. Aufsätze zu einem Themenschwerpunkt im steirischen herbst 1995
Wolke Verlag, Hofheim 1995
ISBN 3-923-997-66-3

Thomas Mießgang: Semantics. Neue Musik im Gespräch
Wolke Verlag, Hofheim 1991
ISBN 3-923997-37-X

Peter Niklas Wilson: Hear and Now. Gedanken zur improvisierten Musik
Wolke Verlag, Hofheim 2014
ISBN 978-395-593-048-6

Peter Niklas Wilson: Spirits Rejoice. Albert Ayler und seine Botschaft
Wolke Verlag, Hofheim 1996
ISBN 978-392-399-771-8

Peter Niklas Wilson: Reduktion. Zur Aktualität einer musikalischen Strategie. Ausgabe mit CD.
Edition Neue Zeitschrift für Musik
Verlag Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz 2003
ISBN 978-379-570-477-3

Bücher von Musikern

Derek Bailey: Improvisation. Kunst ohne Werk
Wolke Verlag, Hofheim 1987
ISBN 3-923997-02-7
orig. 1980: Improvisation. Its nature and practice in music.

Burkhard Beins, Christian Kesten, Gisela Nauck, Andrea Neumann (Hrsg.): Echtzeitmusik Berlin. Selbstbestimmung einer Szene / Self-defining a Scene
Wolke Verlag, Hofheim 2011
ISBN 978-393-600-082-5
Taschenbuch, 416 Seiten, deutsch/englisch

Stephan Froleyks: Hörenmachen, ein Lese- und Arbeitsbuch zum Hören
Thürmchen Verlag, Köln 1996
ISBN 3-926402-05-9

Dieter A. Nanz (Hrsg.): Aspekte der Freien Improvisation in der Musik
Textsammlung von 33 MusikerInnen, Musikwissenschaftlern
Wolke Verlag, Hofheim am Taunus 2011
ISBN 978-3-936000-88-7

Michael Vorfeld: Glühlampenmusik. Light Bulb Music.
40 Seiten, mit Fotos/Abbildungen, Text (deutsch/englisch) und Audio-CD
Revolver Publishing, Berlin 2010
ISBN 978-3-86895-092-2

Michael Vorfeld: Freie Improvisation versus Freie Kunst, in: Dieter A. Nanz Aspekte der Freien Improvisation in der Musik.

Bildbände

Bildband-Cover Cloud Arrangers

Žiga Koritnik: Cloud Arrangers
Drustvo Pega Verlag, Hraše 2019
ISBN 978-961-288-626-4
376 Seiten, Schwarz-Weiß-Fotos, englisch, ca. 79 Euro, Direktbezug beim Fotografen: https://zigakoritnikphotography.com

„Žiga is a 'Muse-ician', one who make magic with the muses.“ „He is an improviser, a chronicler of life in real time, a poet, a philosopher, a free spirit, a song in anticipation of being sung. These are the very disciplines which are the essence of my musical world.“ [Joe McPhee, Cloud Arrangers S. 128]

Immaginare la musica

Luca D’Agostino und Luciano Rossetti: Immaginare la musica
Silvana Editoriale, 20092 Cinisello Balsamo (Milano) 2017
ISBN 978-883-663-765-2
Katalog 20x24cm, mit 85 Fotos, Einleitungstext in italienisch/englisch
144 Seiten, UVP 28,00 Euro

Buchcover American Jazz Heroes Bd1

Arne Reimer (Autor, Fotograf): American Jazz Heroes. Besuche bei 50 Jazz-Legenden
Jazz thing Verlag Axel Stinshoff, Köln 2013
ISBN 978-398-158-580-3
228 Seiten, 180 Farbfotos, deutsch, 49 Euro, Blick ins Buch: www.americanjazzheroes.de

Buchcover American Jazz Heroes Bd2

Arne Reimer: American Jazz Heroes Volume 2. Besuche bei 50 Jazz-Legenden
Jazz thing Verlag Axel Stinshoff, Köln 2016
ISBN 978-398-158-581-0
240 Seiten, 236 Farbfotos, deutsch, 55 Euro, Blick ins Buch: www.americanjazzheroes.de

Versandbuchhandlungen für Improvisationsmusik

Buch & ton
Raimund Dillmann, Goethestr.13, 65830 Kriftel.
tel. +49 6192 44212, fax +49 6192 41954
info@buch-ton.de
oder präsent auf vielen kleinen feinen Improvisationsfestivals in Nickelsdorf, Ulrichsberg, aber auch Berlin, und auch mal bei den Offenen Ohren, z.B. beim Pianofestival im Rahmen von ad hoc music 2006.

© 2007-2020 Offene Ohren e.V.
zuletzt aktualisiert am 17.01.2020