Offene Ohren e.V. präsentiert Improvisationsmusik in München

Halbzeit!

Kaum zu glauben, aber unsere erste Saisonhälfte mit sage und schreibe ZEHN Konzerten ist bereits Vergangenheit – großartig abgeschlossen am 15. Juni durch Herrn Borelgrip und seine famose Vorstellung am Bass bzw. Altsaxofon/Altklarinette.

Wer das wunderbare Konzert des Sestetto Internazionale, aufgenommen am 18. Januar im MUG und gesendet im BR Klassik am 14.06. verpasst haben sollte – noch gibt’s die Möglichkeit des Nachhörens per Internet-Streaming: https://www.br-klassik.de/programm/radio/ausstrahlung-1793774.html

Und wer noch etwas über unsere 15-jährige Historie nachlesen will, kann das in der aktuellen Juni-Ausgabe des Jazz Podium tun.

Ansonsten gibt´s bei uns jetzt eine Sommerpause – wobei dies heißt: die Ohren aufsperren bei diversen Konzerten und Festivals: im slovenischen Ljubliana zum Beispiel (JZZ), A L'ARME! in Berlin, oder beim unfassbaren 40-Jahre-Jubiläum der Konfrontationen Nickelsdorf, und später bei Météo in Mulhouse. Irgendwo sehen wir uns!

Danach, genauer gesagt am 06. September, geht’s dann auch bei uns wieder weiter. Nachfolgend ist zu lesen wer uns dann besuchen wird. Wir freuen uns, auch Euch dann wieder begrüßen zu dürfen.

Bis dahin einen wunderbaren Sommer,
und natürlich Offene Ohren!

Vorschau

Freitag, 06. September 2019, 20 Uhr

MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur

Røysum & Dörner Duo

Duo Dörner & Røysum

Andreas Røysum, Klarinette
Axel Dörner, Trompete

Im Duo Dörner & Røysum treffen zwei unterschiedliche Generationen musikalischer Improvisation in einer Welt des intuitiven Verstehens aufeinander.

Abstrakte, tonale Landschaften entstehen hier in einer stupenden Vielfalt, die beide Musiker aus ihrer breiten stilistischen Palette schöpfen:

So spielt Axel Dörner klassischen Cool Jazz mit Sven-Åke Johannson genauso souverän wie Experimentelles wie etwa in Contest of Pleasures mit John Butcher und Xavier Charles.
Andreas Røysums musikalische Welt umschließt abstrakten Jazz genauso wie norwegischen Folk und indische klassische Musik, und Counterparts wie Elliott Sharp oder Rhys Chatham.

Veranstaltungsort: MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur
Eintritt: 15 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 12 Euro

next

Mittwoch, 09. Oktober 2019, 20 Uhr

MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur

RogersRuppSchubert

RogersRuppSchubert

Olaf Rupp, Gitarre
Frank Paul Schubert, Sopransaxofon
Paul Rogers, Bass
Fotos: © H. Schneider

Dieses Trio des britischen Bassisten Paul Rogers mit dem deutschen Gitarristen Olaf Rupp und dem Sopransaxofonisten Frank Paul Schubert ist eine einzigartige Verschmelzung von freier Improvisation und Kammerjazz.

Hochentwickelte musikalische Techniken werden hier auf ebenso sensible wie energische Weise eingesetzt. So bildet Rogers’ Bogentechnik, insbesondere in den hohen Registern, einen intensiven Kontrapunkt zu Schuberts Spiel zwischen pointillistischen Farbtupfern und kreischend-überbordenden Läufen. Rupp wechselt derweil zwischen dichten Akkordclustern und glasklarem Schnellfeuerspiel.

Das Trio ist ein Klangkessel, der niemals überhitzt aber eine konstante Spannung im temperamentvollen und extrem dynamischen Spiel hält.
Die musikalischen Linien greifen so gut ineinander, dass eine Textur entsteht, die den Zuhörer immer wieder aufs Neue überrascht.

Es gibt nachdenkliche Momente und intensive Soundattacken, aber insgesamt ist vor allem die begeisternde Interaktion der drei Musiker ausschlaggebend für ein zutiefst nachhaltiges Konzerterlebnis.

Veranstaltungsort: MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur
Eintritt: 15 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 12 Euro

next

Sonntag, 13. Oktober 2019, 20 Uhr

MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur

Reinhold Friedl Solo Piano

Reinhold Friedl

Reinhold Friedl, Piano
Foto: akud, Lars Reimann

Den Pianisten, Interpreten und Komponisten Reinhold Friedl dürften die meisten mit dem Ensemble „Zeitkratzer“ in Zusammenhang bringen, Offene Ohren Konzertgänger wohl auch mit dem Duo Tobel (mit dem Elektronik-Soundkünstler Franck Vigroux) und deren Gastspiel vor zwei Jahren im MUG.

Weitere wichtige musikalische Partner sind beispielsweise Keiji Haino, Phill Niblock, Masami Akita - besser bekannt als MERZBOW, Mario Bertoncini (nuova consonanza), Lou Reed.

Als Pianist hat sich Reinhold Friedl vor allem auf das Innenklavier spezialisiert und alle einschlägigen Kompositionen gespielt sowie Fachartikel hierüber veröffentlicht.

Sein Soloabend wird eine Kombination aus eigenen neuen improvisatorischen Werken und einer aktuellen Einspielung einer Komposition von Haubenstock-Ramati sein.

Veranstaltungsort: MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur
Eintritt: 15 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 12 Euro

next

Dienstag, 05. November 2019, 20 Uhr

Black Box – Gasteig

Quatuor BRAC

Quatuor BRAC

Tiziana Bertoncini, Violine
Vincent Royer, Viola
Soizic Lebrat, Cello
Benoît Cancoin, Bass

Veranstaltungsort: Black Box – Gasteig
Eintritt: 15 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 12 Euro

next

Samstag, 16. November 2019, 20 Uhr

MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur

Zoepf & Frangenheim

Zoepf & Frangenheim

Joachim Zoepf, Klarinetten
Alexander Frangenheim, Bass  

Veranstaltungsort: MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur
Eintritt: 15 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 12 Euro

next

Sonntag, 01. Dezember 2019, 20 Uhr

MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur

Gebhard Ullmann Chicago Plan

Chicago Plan

Gebhard Ullmann, Saxofon, Klarinette
Steve Swell, Posaune
Michael Zerang, Schlagzeug
Fred Lonberg-Holm, Cello

Veranstaltungsort: MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur
Eintritt: 15 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 12 Euro

next

Logo Kulturreferat LH München

Das Programm des Offene Ohren e.V. wird gefördert vom Kulturreferat der LH München. Ein herzliches Dankeschön vom Veranstalter, den Musikern und dem Publikum!

 

© 2007-2019 Offene Ohren e.V.
zuletzt aktualisiert am 20.06.19